Netzwerk

Bitte wählen Sie einen Bereich:

Fenster schließen

Sexueller Missbrauch

Wie stärke ich (m)ein Kind präventiv und wie helfe ich einem Opfer

Überblick

Sexueller Missbrauch löst in der Regel bei allen Beteiligten sehr starke Emotionen aus (Entsetzen, Wut, Angst, Ohnmacht, Trauer, u.a.). Daher ist es wichtig, ruhig und angemessen handeln zu können und die Hilfesuchenden nicht mit der eigenen Betroffenheit zu belasten.

Das Thema schuldet auch der Tatsache Rechnung, dass viele betroffene Kinder und Jugendliche nicht von den bereits existierenden Hilfsangeboten erreicht werden. Dies liegt in erster Linie daran, dass Erwachsene noch nicht ausreichend für die Signale der Mädchen und Buben sensibilisiert sind.

Hinzu kommen Ängste und Unsicherheiten im Umgang mit diesem komplexen und emotional berührenden Problem, die Hilfe verhindern.

Praxisbezug und Dauer

Die praxisnahe Aus- und Weiterbildung ist geprägt von anschaulichen, verständlichen und in der Erziehung, Pädagogik und dem aktuellen gesellschaftlichen Leben verwendbaren Inhalten und Beispielen.

Die Dauer ist abhängig vom Wunsch der Zielgruppe (beispielsweise Eltern, PädagogInnen, BürgermeisterInnen) und kann im Einvernehmen auch mit einem praxisnahen Methodenteil gekoppelt werden.

Individuelles Format

Dieses Thema kann in unterschiedlichen Stufen behandelt werden (zB Vortrag, Training, Praxismodul, ein- oder mehrtägige Schulung). Weitere Informationen finden Sie im grünen Feld oder auf Anfrage.

Fragen Sie unverbindlich an