Medienwelten verstehen

Nichts ist beständiger als der digitale Wandel und daher wurde das Medien-Praxis-Tool für Eltern und PädagogInnen entwickelt.

Während vor einigen Jahren noch vor allem das Fernsehen wichtiges Thema in der Erziehung war, fordert heute die digitale Welt von Internet und Handy Eltern und PädagogInnen immer stärker heraus. 

Der Nachwuchs scheint mit der rasanten Entwicklung des Internets, von Computern und Handys mühelos klarzukommen. Für uns Erwachsene dagegen ist es oft schwierig, Schritt zu halten und den Überblick bei all den vielen Medienangeboten und dem schnellen Wandel nicht zu verlieren.

Medienwelten verstehen

Viele Erwachsene, besonders Eltern und PädagogInnen, stellen sich die Frage, wie mache ich die Kinder medienkompetent, wie mache ich mich so medienkompetent, dass ich den Kindern praktisch und theoretisch folgen kann, dass ich mit Ihnen im Gespräch bleiben kann und dass ich in diesem Gespräch auch erzieherisch und pädagogisch wirken kann? 

Das Medien-Praxis-Tool soll Erwachsenen die Gelegenheit bieten, Medienwelten der Kinder und Jugendlichen zu verstehen. Schwerpunktthemen sind beispielsweise Soziale Netzwerke (WhatsApp, Facebook, Instagram, YouTube, Skype), aber auch Computerspiele, die aktiv, verständlich und praxisnah mit den TeilnehmerInnen geübt werden.

Petra, Schulleiterin

Information

Dieses Training wird als Workshop oder Seminar (halb- oder ganztägig) angeboten!

Kontakt

Günther Ebenschweiger

Günther Ebenschweiger
Tel.: +43 676 4 25 4 25 4
Mehr über den Vortragenden erfahren »

Anfrage