Unterrichten zwischen Erschöpfung und Erleichterung

Online-Training

Gestärkt in das neue Schuljahr!

Mit diesen vier Schritten zum Erfolg:
Thema | Ursachen | Folgen | Lösungen

Das Wissen über Aktion und Reaktion vor, auf und nach „Störungen“ und das Handeln mit Methoden, entscheiden über Ihr persönliches Wohlbefinden und Ihre Lebensqualität!

Gewalt, Störungen und Respektlosigkeiten haben viele Austragungsorte – eine davon ist die Institution Schule. Im Zentrum des Online-Trainings steht die Frage, wie PädagogInnen davor geschützt und gestärkt werden können, denn Gewalt, Störungen und Respektlosigkeiten stellen eine große persönliche, physische und psychische Belastung dar. Voraussetzung zur Selbstwirksamkeit und persönlichen Balance, sind kompetente Lehrpersonen mit Einfühlungsvermögen, sozialem Geschick, Gesprächsbereitschaft, Empathie und Geduld sowie Methodenkenntnissen und Bewältigungsstrategien.

Am Rande der Erschöpfung und was man dagegen tun kann

Manchmal wir der Lehrberuf einfach zu viel. Um die komplexen pädagogischen, erzieherischen und persönlichen Herausforderungen bewältigen zu können und dabei sich gut zu fühlen sowie gesund zu bleiben, ist es hilfreich für PädagogInnen ein theoretisches Handlungswissen und ein praxisbezogenes, funktionales Handwerkszeug zu haben, um die störenden und belastenden Situationen zu meistern.

Die Ziele dieses Online-Trainings sind: 

  1. ein klares persönliches Konzept im Umgang mit störenden und somit herausfordernden Situationen aufzuzeigen, 
  2. eine Balance zwischen den Ressourcen und den Belastungen zu vermitteln, 
  3. die Selbstwirksamkeit zu stärken, 
  4. das Wissen mit dem pädagogischen und persönlichen Tun abzustimmen und
  5. emotionale Belastungen zu verringern.

Es gibt jene Momente …

Stichwörter PädagogInnen-Training

… wenn Sie mit Worten & Gesten respektlos behandelt werden!
Mit einer „Einwandbehandlung“ oder „Entpersonalisierung“ durch Storytelling respektvoll und erfolgreich (re-)agieren und das eigene Wohlbefinden steigern!

… wenn plötzlich das Thema religiöser oder politischer Extremismus im Raum steht!
Mit dem „Thema hinter dem Thema“ und „Wann wird es problematisch?“ die lebensweltlich passenden Schritte bei Jugendlichen finden und sich emotional entlasten!

… wenn durch Gewalt der Unterricht massiv gestört wird!
Über das Wissen zu unterschiedlichen Gewaltphänomenen mit Übungen die eigene Selbstwirksamkeit stärken, Störungen verringern und an Sicherheit gewinnen!

… wenn Mobbing die Klasse emotionalisiert, aber niemand das Schweigen bricht!
Mit aktuellem Wissen und passenden Methoden zum phasenorientierten und gruppendynamischen Gewaltphänomen (Cyber-)Mobbing das Schweigen brechen und persönlich profitieren!

Termine „Sommeraktion“

Am 31.8.2021 gibt es von 18.00–20.00 Uhr ein kostenloses Angebot zum gemeinsamen Austausch der Teilnehmenden!

Fakten

Training jeweilsUmfang
16:00-20:00 Uhr2 x 4 Stunden

Kosten „Sommeraktion“

Für (Elementar-)PädagogInnen und Interessierte
Euro 168,– (inkl. 20% MWSt.) pro 8-stündigem Online-Training

Für StudentInnen und Auszubildende
Euro 120,– (inkl. 20% MWSt.) pro 8-stündigem Online-Training

Pro Online-Training ist die TeilnehmerInnen-Zahl auf 25 beschränkt!
Das Online-Training findet ab fünf TeilnehmerInnen statt!

Unterlagen (Handout) werden zur Verfügung gestellt.

Methoden

Die Inhalte werden online als Trainer-Inputs, Klein-Gruppenarbeiten, Diskussionsrunden und Lösungsansätzen an Fallbeispielen vermittelt.

Trainer

Weitere Informationen zum Trainer Günther Ebenschweiger finden Sie auf der Seite Profil.

Anmeldung

Bei Interesse können Sie sich über folgendes Formular zum Kurs anmelden.

Anmeldung Termin 1
26. und 27.7.2021

Anmeldung Termin 2
28. und 29.7. 2021

Anmeldung Termin 3
2. und 3.8.2021

Anmeldung Termin 4
4. und 5.8.2021

Anmeldung Termin 5
16. und 17.8.2021

Anmeldung Termin 6
18. und 19.8.2021

Anmeldung Termin 7
23. und 24.8.2021

Anmeldung Termin 8
25. und 26.8.2021